Hope Award 2014 für Jessica Schwarz

Die magische Zahl des Wochenendes ist die 17. Denn schon zum 17. Mal fand am 28. und 29. Juni 2014 das legendäre Golfturnier „Play for Life“ inmitten der Naturlandschaft des Taunus im 5 Sterne Golfclub Attighof/Waldsolms statt. Eingeladen hatte der Golfclub „Play for Life e. V.“, der zusammen mit „Intercoiffure Charity e.V.“ auf diesem Golfturnier Spenden für Kinderhilfsorganisationen sammelt. Die 130 Event-Teilnehmer, von denen sich 90 Spieler aufs Grün wagten, brachten die stolze Summe von 10.000 Euro zusammen, die vollständig an die Stiftung Kinderzukunft geht.

img_9083-300dpi-682x1024Als Botschafterin der Kinderzukunft nahm die Schauspielerin und Bambi-Preisträgerin Jessica Schwarz den Hope-Award , die Ernennungsurkunde und den Scheck entgegen. Jens Dagné, Chairman of the Committee for Education for Life und Präsident der deutschen Charity-Vereine: Charity Golfclub Play for Life / Intercoiffure Charity Deutschland e.V., traf die Schauspielerin beim gemeinsamen Charity -Aktivitäten und erkannte in ihr eine Gleichgesinnte und würdige Preisträgerin. „Uns war klar, dass Jessica Schwarz eine Frau ist, auf deren Schultern gut 2 Charity – Sterne leuchten könnten“, so Dagné bei seiner Award-Rede für die neue Botschafterin für Education for Life . „10.000 Euro gehen an die Friseurausbildungsstätten in den Kinderdörfern Bosnien und Rumänien. Diese sind Teil der Kinderzukunft. Gleichzeitig Projekte im Sinne der Intercoiffure Charity-Vereine und bieten Kriegswaisen eine Ausbildungsmöglichkeit und damit eine Zukunft“, so Dagné.

Nach dem Get Together im Turnierhotel Sheraton Offenbach am Samstagabend war am Sonntagmorgen der Kanonenstart im Attighof für die begeisterten Spieler und Gäste von Charity Golfclub Play for Life.
„Der Platz ist wunderschön mit einem alten Baumbestand und anspruchsvollen Fairways“, sagt Teilnehmer Guido Urban aus Frankfurt am Main. Der General Manager des Turnierhotels Sheraton Offenbach Dirk Schmidt ist ebenfalls mit von der Partie und hat eine exquisite Platzbewirtung aufbauen lassen. Karl Huber, Inhaber von Friseurgeschäften in Baden Württemberg, lernt hier Bescheidenheit und lacht: „Der Ball geht nie da hin, wohin er soll.“ Da erging es den Anfängern beim Schnupperkurs des Engländers und PGA-Professionals John Dovey zunächst nicht anders, doch nach zwei Stunden hatten alle ihre ersten Erfolgserlebnisse und ein Putting-Green-Turnier hinter sich. Intercoiffure Karen Schütz aus Göttingen lobt die eingängige Grundausbildung: „Wir kamen Schritt für Schritt voran und haben echt etwas mitnehmen können.“

Als Profis mit Platzreife bewiesen sich die Turnierbesten beim Brutto; für die Damen Dr. Maria Horvath und die Herren angeführt von Willi Stadter. Die Intercoiffure- bzw. Friseurpreise gingen an: Kerstin Balk (Bestes Netto Friseur), Christoph Hintermeier (Bestes Brutto Friseur) . Bestes Netto Intercoiffure ging an Michael Langer und das beste Brutto Intercoiffure an Heinz Grünberger. Der Gesamtsieg Brutto ging bei den Damen an Maria Horvart und bei den Herren an Willi Stadter. Zudem gab es insgesamt 50 Preise für die Spieler. Einige der Gäste und Spieler freuen sich derweil schon auf die Tombola am Abend: „Wir haben tolle, hochwertige Gewinne von unseren 60 Sponsoren, die sich mit insgesamt 15.000 Euro an der Veranstaltung beteiligt haben“, so Dagné. Die stolze Turnierattraktion für ein“ Hole in One“ ist ein BMW Z4 von der Niederlassung Offenbach.

hope_award-jesica-schwarz-643x1024Was für die Gäste ein Anreiz ist, bedeutet für Kinder und Jugendliche weltweit eine lebenswerte Zukunft: Veranstalter „Play for Life“, die Hilfsorganisation „Education for Life“ und „Intercoiffure Charity Deutschland e.V. “ unterstützen Ausbildungsstätten für Straßenkinder oder Kriegswaisen in Mittelamerika, Südafrika und Europa. Inzwischen sind es schon neun Schul- und Kinderdorfprojekte, die von „Education for Life“ gefördert werden, davon drei im WM-Land Brasilien, in Uruguay, Rumänien und Bosnien. Ein rumänisches und das bosnische Kinderdorf werden durch die deutsche Stiftung Kinderzukunft unterhalten und geleitet. So leben in dem bosnischen „Friedensdorf Selo Mira“ zum Beispiel mehr als 120 Kriegswaisen, die hier ein neues Zuhause bekommen haben und denen verschiedene Ausbildungswege angeboten werden. Darunter dank der Hilfe der Intercoiffure auch die Friseurausbildung. Für Jessica Schwarz ist es „eine große Ehre und ein freudiges Ereignis. Denn wann erhält man schon eine so große Summe für ein Projekt, dass einem so sehr am Herzen liegt“, so die Schauspielerin. „Die Augen dieser Kinder sind so groß und offen, auch weil Ihre Herzen so groß und offen sind“, dankte sie den Gästen. Indes, auch jenseits des beliebten Turniers kann das ganze Jahr über geholfen werden: mit einer Deutscher Golfverband (Golfclub) -Mitgliedschaft, die es schon für nicht einmal 300 Euro im Jahr gibt.

Die Bildergalerie zum Turnier finden sie hier!